20190428_Titelbild_green_Porsche_0445_1920x738px

Die Ruhe und der Sturm.

Dauer: 7 Tage

Höhepunkte der Reise:

  • Kunst und Kultur in Reykjavík
  • Helikopterflug auf einen Gletscher
  • Fahrt durch die eindrucksvolle Landschaft Islands in einem Porsche 911

Elfen und Wale, Gletscher und Geysire, Sagen und sagenhafte Vulkanlandschaften: Wer Island verstehen will, muss es gesehen haben – am besten durch die Frontscheibe eines Porsche 911. Begeben Sie sich auf die Spuren der Wikinger und entdecken Sie ein Land, das seine Besucher nie wieder loslässt.

map

Ihr Reiseverlauf

Tag 1
Reykjavík

Velkomin til Ísland. Der Flughafen von Keflavík ist das Tor zu einer anderen Welt. Zunächst bereitet die nur 45 Minuten entfernte Hauptstadt Reykjavík ihren Besuchern im Reykjavík Konsulat Hotel jedoch einen herzlichen Empfang – und lädt am frühen Abend zu einem ersten kurzen Spaziergang an den Hafen sowie zum avantgardistischen Konzerthaus Harpa ein. Das darin beheimatete Spitzenrestaurant Kolabrautin garniert das hervorragende Dinner gern mit den humorvollen Einblicken eines isländischen Künstlers in die typischen Eigenheiten seiner Landsleute: „How to become Icelandic in 30 minutes“. Eine optimale Vorbereitung auf die kommenden 6 Tage.

Gut zu wissen: 2011 eröffnete in der Hauptstadt Reykjavík das aufsehenerregende Opern- und Konzerthaus Harpa – die neue Heimat des isländischen Sinfonieorchesters und der Oper. Die spektakuläre Fassade trägt die Handschrift des renommierten Künstlers Olafur Eliasson.

Tag 2
Reykjavík–Hellisheiðarvirkjun–Vörðufell

Auch am Morgen ist Reykjavík einen Spaziergang wert – vor allem im Rahmen einer Stadtführung. Doch nach der Erkundung der Hauptstadt ist es Zeit, die Insel zu entdecken: am Steuer eines Porsche 911. Vorbei an erkalteten Lavafeldern nehmen die Sportwagen Kurs Richtung Südküste. Dort erwartet den Reisenden ein außergewöhnlicher Zwischenstopp: das Hellisheiði-Kraftwerk, eines der größten und modernsten Geothermalkraftwerke der Welt. Nach interessanten Einblicken in die Geothermalenergie auf Island wird es jedem Porsche Enthusiasten gleich wieder warm ums Herz: auf der Nesjavellir-Route zum Nationalpark Thingvellir. Das schmale Teerband windet sich mitten durch die Schluchten der Grabenbruchzone. Mitten in der einzigartigen Landschaft Islands liegt auch die exklusive Eldar Lodge: ein privates Refugium, weit abseits der anschwellenden Touristenströme.

Gut zu wissen: Die Geothermiekraftwerke Islands liefern rund ein Viertel des gesamten Strombedarfs und 90 Prozent der Wärmeenergie für Heizung und Warmwasser. Insgesamt versorgt sich Island zu 100 Prozent aus Erdwärme und Wasserkraft, also ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen.

Tag 3
Vörðufell–Langjökull–Vörðufell

Die unglaublich vielfältigen Naturschauspiele im Hochland der Insel an nur einem Tag zu entdecken, ist kaum möglich – aber einen Versuch ist es wert. Mit dem Porsche und per Helikopter geht es hinein in die Gletscher- und Vulkanwelt mit ihren unzähligen Geysiren, dem gewaltigen Gullfoss-Wasserfall und dem Langjökull-Gletscher. Ein rustikales Mittagessen bietet kurz Gelegenheit zum Verschnaufen – bevor es immer tiefer hineingeht in eine Welt, die auf jedem Meter neue Anlässe zum Staunen bereithält. Zurück in der Eldar Lodge stehen die traditionellen isländischen Gerichte des privaten Spitzenkochs den Attraktionen des Tages in nichts nach.

Gut zu wissen: Gullfoss bedeutet so viel wie „Goldener Wasserfall“. Der Legende nach verdankt er seinen Namen einem vermögenden Bauern. Da niemand seinen Goldschatz erben sollte, warf er die Truhe mitsamt dem Gold kurzerhand in die Fluten des Wasserfalls. Offensichtlich mit Erfolg: Bis heute hat niemand den Schatz gefunden. Es könnte sich also lohnen, die Augen besonders weit offen zu halten.

Tag 4
Vörðufell–Hvalfjörður–Snæfellsnes

Im äußersten Westen Islands liegt das Hochplateau Mosfellsheiði. Bei der Überquerung eröffnet sich eine beeindruckende Aussicht auf die raue Gebirgslandschaft und den malerischen Fjord. Auch bei einem Mittagessen direkt am Meer empfiehlt sich der Blick über den Tellerrand hinaus – zum malerischen Horizont. Und auch auf der Halbinsel Snæfellsnes wünscht sich beim Anblick des weltberühmten Vulkans Snæfelljökull so mancher ein fotografisches Gedächtnis. Bei der Fahrt um den Vulkan herum lässt er sich ausgiebig von allen Seiten betrachten. Entlang des Arktischen Ozeans, der Kraterlandschaften und der mächtigen Lavaströme führt der Weg zum Traditionshotel Búðir. In diesem einmaligen Ambiente erzielen die Sagen und Mythen Islands – vorgetragen von einer der bekanntesten Geschichtenerzählerinnen Islands – eine ganz besondere Wirkung.

Gut zu wissen: Die schroffe Landschaft inspirierte bereits Jules Verne. In seinem Klassiker „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ diente der Vulkan Snæfelljökull als Einstieg zur Unterwelt. In der realen Welt ist der Vulkan das Sinnbild für die Insel aus Feuer und Eis – auch weil sein einstiger Feuerschlund von einer großen Schnee- und Eiskappe bedeckt wird.

Tag 5
Snæfellsnes–Siglufjörður

Der zerklüftete Norden Islands übt nicht nur auf Kompassnadeln eine geradezu magische Anziehungskraft aus, sondern auch auf mutige Gourmets. Diese können auf dem Weg vom äußersten Westen bis fast an den Polarkreis die traditionelle Spezialität Hákarl probieren – das geruchs- und geschmacksintensive Fleisch des Grönlandhais. Selbstverständlich gibt es beim Mittagessen mit Blick auf den Miðfjörður-Fjord auch andere kulinarische Köstlichkeiten. Dem Fischreichtum des Fjords hatte die Kleinstadt Siglufjörður einst ihren Ruf als isländisches Eldorado zu verdanken. Scheinbar unerschöpfliche Heringsströme ließen sie Anfang des 19. Jahrhunderts zu einer der größten Städte des Landes werden. Das örtliche Heringsmuseum öffnet ein Tor zu dieser goldenen Zeit. Zwischen alten Fischerbooten, Netzen und Heringsfässern werden die am Abend dargebotenen Spezialitäten zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis.

Gut zu wissen: Mit etwas Glück bietet sich am Nachthimmel ein eindrucksvolles Naturschauspiel. Die Rede ist natürlich von den berühmten Polarlichtern. Auf Wunsch sorgt ein Weckruf des Hotels dafür, dass keiner dieses faszinierende Phänomen versäumt.

Tag 6
Snæfellsbær
–Akureyri–Reykjavík

Für bleibende Erinnerungen sorgen auch die letzte Fahretappe der Tour nach Akureyri und der abschließende Rückflug nach Reykjavík. Aus den Bullaugen eines Flugzeugs bieten sich noch einmal völlig neue Perspektiven auf das Hochland der Insel. Im neu eröffneten Hotel The Retreat at Blue Lagoon Iceland, direkt an der Blauen Lagune, können die unzähligen Eindrücke der Reise in entspannter Atmosphäre nachwirken.

Gut zu wissen: Das Wasser der Blauen Lagune speist sich aus dem nahe gelegenen Geothermalkraftwerk und hat eine angenehme Temperatur von 37 bis 42° Celsius. Die charakteristische Farbe verdankt das Wasser der Kieselsäure, die bei Sonnenschein vor allem blaue Lichtstrahlen reflektiert.

Tag 7
Reykjavík

Jede Rundreise endet irgendwann an ihrem Ausgangspunkt – doch die Liebe zu Island endet nie. Und so sagt der Isländer auch nicht „Lebe wohl“, sondern „hittast aftur“: auf Wiedersehen. Wer am liebsten gleich dort bleiben möchte, sollte spontan sein. Denn die Fahrt zum internationalen Flughafen von Keflavík dauert nur wenige Minuten.

Gut zu wissen: Island ist nicht nur reich an Naturphänomenen – es bietet seinen Bewohnern auch einen der höchsten Lebensstandards und das höchste Pro-Kopf-Einkommen der Welt. Gleichzeitig ist es mit rund 350.000 Einwohnern das am dünnsten besiedelte Land Europas.


Veranstaltung Termine Preis Extras Events

Kontaktinformationen

Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch unter
+49 (0)711 911-23360
oder per E-Mail unter travel@porscheexperience.de.

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl:

8 Personen

Reisearrangement:

  • 4 Tage Erlebnisfahrt im zur Verfügung gestellten Porsche (2 Personen pro Fahrzeug)
  • Flughafentransfer ab/bis Keflavík International Airport
  • Künstlerdarbietung
    »How to become Icelandic in 30 minutes«
  • Stadtführung durch Reykjavík
  • geologische Führung durch den Thingvellir-Nationalpark
  • Besuch des Geothermalkraftwerks
  • Verkostung von Haifleisch
  • Aktivitätentag mit Helikopterflug (wetterabhängig)
  • isländische Geschichtenerzählerin
  • diverse Eintrittsgelder
  • Charterflug von Akureyri nach Reykjavík
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück:
    • 1 ÜF im Reykjavík Konsultat Hotel, Curio Collection by Hilton
    • 2 ÜF in der Eldar Lodge
    • 1 ÜF im Hótel Búðir
    • 1 ÜF im Sigló Hótel
    • 1 ÜF im Hotel The Retreat at Blue Lagoon Iceland
  • 5 Mittagessen, 6 Abendessen
  • Gepäckshuttle
  • Willkommensgeschenk