Travel Experience Ireland_Titel

Im Traumauto durch sagenhafte Landschaften.

Dauer: 7 Tage

Höhepunkte der Reise:

  • 5 Fahrtage auf kurvenreichen Strecken wie dem Wild Atlantic Way, dem Ring of Beara und der Old Military Road
  • Urwüchsige Landschaften von der rauen Küste über endlos grüne Hügel bis zu den Wicklow Mountains
  • Übernachtungen in ausgezeichneten Hotels mit individuellem Stil
  • Whiskey-Tasting mit hochwertigen Blends und Irish Single Malts – gefolgt vom Besuch einer Whiskey-Destillerie

Steile Klippen an schroffen Küsten. Mystische Inseln vor idyllischen Buchten. Malerische Seen inmitten atemberaubender Landschaften. Irland verwöhnt das Auge mit unvergesslichen Bildern. Sagenumwobene Burgen und Schlösser ziehen Sie sofort in ihren Bann – genauso wie die gesellige und musikalische Pub-Kultur. Entdecken Sie am Steuer eines Porsche die grüne Heimat der Kobolde, Feen und herzlichen Iren.

map

Ihr Reiseverlauf

Tag 1
Dublin

Céad Míle Fáilte: tausendfach willkommen! Diesen traditionellen Willkommensgruß hören Sie nach ihrer individuellen Anreise zum Flughafen Dublin und dem Transfer in das Hotel The Shelbourne. Die Gastfreundschaft der Iren ist so legendär wie ihre Insel. Das geschichtsträchtige und elegante 5-Sterne-Hotel im Herzen Dublins empfängt Sie mit einem einzigartigen Blick auf das St. Stephen’s Green – den wohl schönsten Park der Stadt. Nach der ebenfalls herzlichen Begrüßung aller Teilnehmer durch das Travel Experience Team bietet sich Ihnen beim gemeinsamen Abendessen die Gelegenheit, die Vorfreude auf die bevorstehende Reise mit den anderen Porsche Enthusiasten zu teilen.

Gut zu wissen: Das Hotel The Shelbourne ist ein Haus mit bewegter Geschichte. Seit 200 Jahren gilt es als Zentrum des kulturellen und sozialen Lebens der irischen Hauptstadt. So wurde 1922 in Raum 112 die irische Verfassung erarbeitet. Auch im Roman Ulysses von James Joyce findet das Hotel Erwähnung.

Tag 2
Dublin – Adare

Am nächsten Morgen entfaltet die magische Anziehungskraft Irlands ihre volle Wirkung. Nach dem Warm-up bei einem exzellenten Frühstück führt Ihr Weg Sie direkt zum Startpunkt der Tour, wo einige der neuesten Porsche Modelle zur Abfahrt bereitstehen. Es wird Zeit, die Motoren zu starten. Ihr Klang: noch schöner als die berühmte irische Folkmusik. Über die Autobahn geht es Richtung Westküste. Der Boxenstopp für ein landestypisches Mittagessen macht Appetit auf mehr – und der wird bei der Weiterfahrt durch eine bizarre Kalksteinlandschaft sofort gestillt. Der Burren hält, was sein Name verspricht: ein „steiniger Ort“ mit unzähligen Höhlen, heiligen Quellen, Keltenkreuzen und Ruinen. Ein neugotisches Schloss aus dem 19. Jahrhundert beherbergt in Adare das Ziel der ersten Etappe: das 5-Sterne-Hotel Adare Manor. Wenn Sie möchten, können Sie sich auf dem weitläufigen Gelände des Luxusressorts beim Tontaubenschießen versuchen. Der Küchenchef des Hotels trifft vor allem den Geschmack seiner Gäste – beim stilvollen Abendessen im Carriage House.

Gut zu wissen: Das Hotel Adare Manor ist ein sogenanntes „Calendar House“. 365 Fenster, 52 Schornsteine, 7 Steinsäulen und 4 Türme symbolisieren die Tage und Wochen im Jahr, die Tage pro Woche und die Jahreszeiten. In den Jahren 2010, 2011 und 2012 wurde es bei den World Travel Awards zu Ireland’s Leading Hotel gekürt.

Tag 3
Adare – Dingle-Halbinsel – Killarney

In Irland bekommt die berühmte „Fahrt ins Grüne“ eine völlig neue Bedeutung – besonders auf dem Weg zur Dingle Peninsula am dritten Tag der Reise. Die grünen Berge und endlosen Plateaus sind förmlich übersät mit uralten Monumenten, deren Ursprung sich im Nebel der Zeit verliert. Nach einem rustikalen Mittagsmahl zeigt sich: Irland weiß seine Faszination hinter jeder Kurve zu steigern. Der Slea Head Drive – ein Teil des Wild Atlantic Way – gilt als schönste Panoramastraße des Landes. Atemberaubende Aussichten wechseln sich mit Forts, Steinkreisen und Beehive Huts ab. Die allgegenwärtigen Schafherden haben jedoch nur Augen für das saftige Gras. Bei einem Zwischenstopp lassen sich ein Farmer und seine Hütehunde gern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Vis-à-vis der Gebirgskette Macgillycuddy’s Reeks wechselt die beliebteste Farbe des Tages von Grün zu Blau: an den unberührten Ufern des Killarney Lower Lake. The Europe Hotel & Resort lädt Sie hier, nach einer kurzen Pause, im Panorama Restaurant zu angeregten Tischgesprächen über die neu gewonnenen Eindrücke ein.

Gut zu wissen: Killarney ist nicht nur für seine malerische Umgebung berühmt. 1961 wurde es sogar von Bing Crosby besungen – in dem Song „Christmas in Killarney“ auf seinem legendären Album „White Christmas“. Zudem wuchs hier der Hollywood-Schauspieler Michael Fassbender
als Sohn eines deutschen Vaters und einer irischen Mutter auf.

Tag 4
Killarney – Ring of Kerry – Kenmare

Der Vormittag verspricht frische irische Höhenluft. Es ist Zeit, die Performance eines Porsche auf einem Gebirgspass zu genießen. Der Gap of Dunloe schlängelt sich formvollendet zwischen dem Gebirgszug Macgillycuddy’s Reeks und dem Purple Mountain hindurch. Nach einem delikaten Mittagessen geht Ihre Fahrt weiter über den Skellig Ring, einem Teil des Ring of Kerry. Bei einem Zwischenstopp an den Kerry Cliffs bietet sich eine traumhafte Aussicht auf ein UNESCO Weltkulturerbe: Skellig Michael. Eine von zwei abgelegenen Inseln, die einst von Mönchen auf der Suche nach innerer Einkehr und äußerer Abgeschiedenheit besiedelt wurde. Deutlich komfortabler residieren Sie – in der Sheen Falls Lodge nahe Kenmare. Das Relais & Châteaux Haus im Landhausstil liegt direkt an den malerischen Sheen Wasserfällen. Vor dem Abendessen im hoteleigenen Restaurant The Falls kommen Sie zudem in den Genuss eines exklusiven Whiskey-Tastings. Intensiver lässt sich dieses einzigartige Land mit dem Gaumen nicht erkunden.

Gut zu wissen: Irish Whiskeys gelten mit ihrem weichen Aroma als besonders mild. Das Geheimnis ihres Geschmacks ist die dreifache Destillation. Ihr leichter Charakter und das cremige Mundgefühl machen Irish Whiskeys bei Einsteigern und erfahrenen Genießern gleichermaßen beliebt.

Tag 5
Kenmare – Midleton – Ardmore

Tosende Wellen, die über einsame Sandstrände rollen. Schmale und kurvige Straßen, die sich an schroffe Berge schmiegen. Mysteriöse Orte, die wohl so manche Sagengestalt ihr Zuhause nennt. Irland präsentiert sich gerne in seiner ursprünglichsten Art. So verläuft auch der morgendliche Anstieg zum Caha Pass – einem Streckenabschnitt des Ring of Beara – in weiten Bögen und eröffnet einen unvergleichlichen Ausblick auf die Caha Mountains und die Bantry Bay. Ein exquisites Mittagessen stärkt Sie für die Weiterfahrt Richtung Südküste. In Midleton geben die stolzen Iren einige ihrer köstlichsten Geheimnisse preis: bei einer Führung durch die altehrwürdige Jameson Whiskey Destillerie. Natürlich fällt es nach der gestrigen Kostprobe nicht leicht, heute zu widerstehen – doch die Weiterfahrt entlohnt Sie für diesen kleinen Verzicht. An den Klippen von Ardmore erscheint schließlich das Ziel der heutigen Reise: das modern gestaltete Cliff House Hotel. Die Empfehlung des Hauses vor dem Aperitif und Abendessen: der Ardmore Cliff Walk. Ein einstündiger Rundgang, vorbei an heiligen Quellen, alten Aussichtsposten, einer verfallenen Kathedrale und einem Schiffswrack. Irland ist wahrlich ein Genuss für alle Sinne.

Gut zu wissen: Entlang des Ardmore Cliff Walk steht einer der schönsten Rundtürme Irlands – der Ardmore Round Tower. Das rund 30 Meter hohe Bauwerk ist mit ungewöhnlichen dekorativen Bändern auf Höhe der einzelnen Stockwerke verziert. Er befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft der St. Declan’s Church, einer Kathedrale, die für ihre Skulpturen und Blendarkaden an der westlichen Außenfassade bekannt ist.

Tag 6
Ardmore – Wicklow Mountains Nationalpark – Dublin

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es wieder an die Ostküste – zurück nach Dublin. Während sich das Ende Ihrer Reise am Horizont abzeichnet, wird jeder Straßenkilometer zu einer weiteren Entdeckung. Fahrspaß und Gaumenfreuden wechseln sich auch an diesem Tag dynamisch ab. Und so folgt auf ein wunderbares Mittagessen die Fahrt in die abgelegenen Wicklow Mountains. Die Old Military Road lässt Ihr Herz höherschlagen – genauso wie der Anblick der schroffen Berghänge, sanften Hügel, weiten Moore und klaren Flüsse. Nach der Ankunft in Dublin heißt es Abschied nehmen von den PS-starken Weggefährten. Nach dem Transfer zum Hotel The Shelbourne genießen Sie noch einen letzten gemeinsamen Abend mit den anderen Teilnehmern in Dublin. Vor dem Essen bleibt Ihnen genügend Zeit, um die Umgebung des 5-Sterne-Hotels zu erkunden. Der Ausklang des Tages in einem nahegelegenen Pub wird begleitet von Tanz und Irish Folk – sowie vom Schwelgen in unvergesslichen Erinnerungen bei herzhaften Speisen.

Gut zu wissen: Die Bezeichnung „Pub“ leitet sich vom Begriff „Public House“ ab. Bis ins 17. Jahrhundert wurden die beliebten Treffpunkte noch „Tavern“ oder „Alehouse“ genannt. Oft hatten sie prägnante Namen mit Tier- und Ortsbezeichnungen, die sich gut auf Schildern darstellen ließen. Damit sollte Analphabeten die Identifizierung des Lokals erleichtert werden. In England war diese Praxis schon seit dem 14. Jahrhundert verpflichtend vorgeschrieben.

Tag 7
Dublin

Der siebte Tag Ihrer Reise bricht an, und der Abschied rückt näher. Doch ein abschließendes Highlight erwartet Sie noch. Wenn Sie möchten, können Sie an einer Führung durch das wunderschöne Dublin teilnehmen. Geschichte und Gegenwart verschmelzen in der irischen Hauptstadt zu einem harmonischen Ganzen – dank der einzigartigen Mischung aus langen Straßenzügen im georgianischen Stil und moderner Baukunst. Die belebte Grafton Street bietet vor Ihrer Abreise zudem eine Fülle an exklusiven Einkaufsmöglichkeiten. Leider lässt sich der Moment des Abschieds nur für einige Stunden hinauszögern. Was bei vielen nach dem Transfer zum Flughafen bleibt, ist neben einmaligen Reiseerinnerungen ein fester Vorsatz: Slán anois, Éire! Bis bald, Irland!

Gut zu wissen: Eines der jüngeren Wahrzeichen Dublins wird von den Bewohnern scherzhaft als „größter Zahnstocher der Welt“ bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine 123 Meter hohe Säule aus Edelstahl neben dem Hauptpostamt in der O’Connell Street – den 2003 errichteten „Spire“ des britischen Architekten Ian Ritchie.


Einzelzimmer auf Anfrage (siehe weitere Informationen)


Veranstaltung Termine Preis Extras Events

Kontaktinformationen

Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch unter
+49 (0) 711 508 705 39
oder per E-Mail unter porschetravelexperience@sporttotal.com

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl:
16 Personen

Reisearrangement:

  • 5 Tage Erlebnisfahrt im zur Verfügung gestellten Porsche (2 Personen pro Fahrzeug)
  • Flughafentransfer vom/zum Flughafen Dublin
  • Tontaubenschießen
  • Farmbesuch
  • Whiskey-Verkostung
  • Führung Ardmore Cliff Walk
  • Besuch Whiskey-Destillerie
  • Stadtführung Dublin
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück:
    • 2 ÜF im The Shelbourne
    • 1 ÜF im Adare Manor
    • 1 ÜF im The Europe Hotel & Resort
    • 1 ÜF in der Sheen Falls Lodge
    • 1 ÜF im CLIFF House Hotel
  • 5 Mittagessen, 6 Abendessen
  • Gepäckshuttle
  • Porsche Experience Paket

Für Einzelzimmerbuchungen (9.990,00 € p.P.) kontaktieren Sie bitte das Team der Porsche Travel Experience.