Titelbild_Drohne_01_1920x738

Auf Hochtouren durchs Mittelgebirge.

Dauer: 3 Tage

Höhepunkte der Reise:

  • Anspruchsvolle Fahrstrecken
  • Eine Reise zu den kulinarischen Top-Adressen des Landes
  • Enge Kurven, dunkle Tannenwälder und imposante Felsschluchten

Viele denken beim Schwarzwald zuerst an immergrüne Wälder und idyllische Dörfer. Porsche Fahrer denken vor allem an Kurven. Schließlich wissen sie am besten, dass kaum ein anderes Auto die Leistung so präzise auf endlose Serpentinen und traumhafte Landstraßen bringt wie ein Sportwagen aus Zuffenhausen. Picken Sie sich die Kirschen aus der Torte und entdecken Sie die schönsten Strecken des berühmten Schwarzwalds.

map

Ihr Reiseverlauf

Tag 1
Stuttgart

Wer Stuttgart von seiner schönsten Seite kennenlernen möchte, beginnt am besten im Althoff Hotel am Schlossgarten. Mitten in der Schwabenmetropole empfängt es seine Gäste mit einem herrlichen Blick auf eine gepflegte Parkanlage – und natürlich mit den Annehmlichkeiten eines 5-Sterne-Hauses. So lässt sich die Vorfreude auf den Schwarzwald und einen hoch motorisierten Reisebegleiter aus Zuffenhausen genüsslich steigern: bei einem gemeinsamen Abendessen im exklusiven Kreis von Sportwagenliebhabern.

Gut zu wissen: Die Stuttgarter hatten schon immer ein Faible für Pferdestärken. Offenbar wurde die Stadt um das Jahr 945 n. Chr. als Gestüt („Stuotengarten“) gegründet. Aufgrund der natürlichen Gegebenheiten des nach 3 Seiten abgeschlossenen Talkessels war der Standort für die Pferdezucht ideal.


Tag 2
Stuttgart-Zuffenhausen – Baiersbronn – Baden-Baden

Porsche Fahrer nehmen das Lenkrad am liebsten selbst in die Hand. Deshalb wird die Geduld auch nur noch kurz auf die Probe gestellt. Im Anschluss an einen Transfer nach Stuttgart-Zuffenhausen heißt es endlich: Start frei. Eine der fahrdynamischsten Strecken des Schwabenlandes führt direkt am Porsche Entwicklungszentrum in Weissach vorbei bis nach Baiersbronn, dem Mekka der Gourmets. Das ausgezeichnete Team der Dorfstuben im weltberühmten Hotel Bareiss holt seinen Gästen die Sterne vom Feinschmeckerhimmel. Für himmlisches Fahrvergnügen sorgt die Rote Lache – ein legendärer Pass, den jeder Porsche Fahrer einmal im Leben überquert haben sollte. Die Passstraße gilt nicht umsonst als eine der interessantesten Strecken Deutschlands. Bei einem Sundowner in der Rooftop-Bar des Hotels Roomers in Baden-Baden ist der Himmel auf Erden sogar noch ein Stückchen näher.

Gut zu wissen: Die Spezialität der Roomers-Bar ist der „Monkey 47 – Schwarzwald Dry Gin“. Der wohl bekannteste deutsche Gin verdankt sein unverwechselbares Aroma 47 verschiedenen pflanzlichen Zutaten und wird in der Brennerei Black Forest Distillers in Loßburg hergestellt.

Tag 3
Baden-Baden – Oberwolfach – Hinterzarten

Manchmal sehen Porsche Fahrer den Schwarzwald vor lauter Kurven nicht. Die Schwarzwaldhochstraße ist ein wahres Filetstück für Kenner und stellt die hohen Buchen, Tannen und Fichten auf der Passage zum Mummelsee förmlich in den Schatten. In Oberwolfach bietet sich die perfekte Gelegenheit für einen Boxenstopp, bevor es mit hoher Drehzahl immer tiefer in den Wald hineingeht. Schöner und aufregender kann eine Fahrt ins Grüne kaum sein. Leider neigt sich auch ein Tag in Deutschlands höchstem und größtem Mittelgebirge irgendwann seinem Ende entgegen. Doch eine Nacht im Parkhotel Adler, einem der „Small Luxury Hotels of the World“, tröstet schnell darüber hinweg. Zumal das erstklassige Hotel-Restaurant des am ruhigen Ortsrand von Hinterzarten gelegenen 5-Sterne-Hauses den Abend mit einem exklusiven Abendessen krönt.

Gut zu wissen: Das Parkhotel Adler bewahrt das Gute und verbindet es mit dem Neuen. So steht auf dem Hotelgelände ein originalgetreu erhaltenes Schwarzwaldhaus aus dem Jahr 1639. Das zeitgenössische Pendant dazu ist der moderne Wellnesspavillon mit Dampfbad, Saunen und Pools.

Tag 4
Hinterzarten – Büsingen – Stuttgart

Eine Fahrt durch die wunderschöne Region des Titisees und entlang des Schluchsees wirkt wie die Ouvertüre fu¨r den Höhepunkt jeder Schwarzwaldtour: den Feldberg. Mit 1.493 Metern ist er der höchste Berg Deutschlands außerhalb der Alpen und ein wahrer Hochgenuss für Porsche Fahrer. Vorbei am größten See des Schwarzwalds, dem Schluchsee, führt der Weg dynamisch weiter entlang der Deutsch-Schweizerischen Grenze. In Büsingen lädt das Hotel Restaurant Alte Rheinmühle in einem charmanten, 300 Jahre alten Fachwerkhaus dazu ein, bei fein bürgerlicher Küche den Blick auf den namensgebenden Grenzfluss zu genießen. Zurück in Zuffenhausen trennen sich wieder die Wege der Sportwagenfans und ihrer Porsche Modelle. Nach einem Transfer endet die Reise schließlich an ihrem Ausgangspunkt im Herzen von Stuttgart. Nur die Gedanken kreisen nach der individuellen Abreise vermutlich noch lange um traumhafte Landstraßen, einsame Serpentinen und jahrhundertealte Wälder.

Gut zu wissen: Büsingen ist die einzige Gemeinde Deutschlands, die gänzlich in einer Exklave liegt. Der Ort liegt direkt am Rhein und ist vollkommen vom Schweizer Staatsgebiet umgeben – und grenzt so an die Kantone Schaffhausen, Zürich und Thurgau.




Einzelzimmer auf Anfrage (siehe weitere Informationen)


Veranstaltung Termine Preis Extras Events

Kontaktinformationen

Nähere Informationen erhalten Sie telefonisch unter
+49 (0) 711 508 705 39
oder per E-Mail unter porschetravelexperience@sporttotal.com

Weitere Informationen

Mindestteilnehmerzahl:
8 Personen

Reisearrangement:

  • 3 Tage Erlebnisfahrt im zur Verfügung gestellten Porsche (2 Personen pro Fahrzeug)
  • Transfer vom Flughafen Stuttgart zum Althoff Hotel am Schlossgarten am Anreisetag und von Porsche Zuffenhausen zum Althoff Hotel am Schlossgarten am Abreisetag
  • Weitere Transfers gemäß Programm
  • 3 Übernachtungen inklusive Frühstück:
    • 1 ÜF im Althoff Hotel am Schlossgarten
    • 1 ÜF im Hotel Roomers Baden-Baden
    • 1 ÜF im Parkhotel Adler
  • 3 Mittagessen, 3 Abendessen
  • Gepäckshuttle
  • Willkommensgeschenk

Für Einzelzimmerbuchungen (3.390,00 € p.P.) kontaktieren Sie bitte das Team der Travel Experience.